P-51D Mustang Louisiana Kid

Geschichte/ History

Die heutige "Louisiana Kid" verließ Ende 1944 die Werke von North American Aviation in Inglewood, Kalifornien mit der Seriennummer 44-73254.

Im zweiten Weltkrieg war sie nach unserem Wissen nicht mehr aktiv im Einsatz und ging 1947 als "RCAF 9571" an die kanadische Luftwaffe.

James Defuria erwarb die Mustang im Februar 1957 und ließ sie unter der Kennung N6328T zivil in den USA zu. Es folgten drei Halterwechsel, bevor die Mustang bei einem Unfall am 31. Mai 1963 zerstört wurde. Unter der Verwendung einer neuen Zelle erfolgte in den Folgejahren der Wiederaufbau.

1974 wurde das Flugzeug von Don Weber aus Baton Rouge, Louisiana gekauft, der das Flugzeug in weiteren vier Jahren restaurierte und in flugfähigen Zustand versetzte. Ihren erneuten Erstflug erlebte die Mustang als “Buster“ im Jahr 1978.

In den folgenden 35 Jahren wurde die Mustang von Don Weber in Louisiana  geflogen und gewartet. Da die Mustang dort mehr als die Hälfte ihrer Tage verbracht hat und ihren "zweiten" Erstflug erlebte, trägt sie nun den Namen "Louisiana Kid"!

2013 fand sie in unserem Hangar, auf dem Degerfeld bei Albstadt, Deutschland, ihr neues zu Hause!

 

 

1947: RCAF (canadian airforce) 9571, Juni 1947
1957: February, bought by James Defuria, registered N6328T and based at Canastota NY.
1960: Mai 10, Aero Enterprises, Elkhart IN
1961: Oktober, sold to Clifford Pettit, Ligonier IN
1963: Mai 31, Crash in Crumstown IN
197?: rebuilt
1972: Juni, AC Lofgren, Battle Creek MI
1974: August, bought by Don Weber, Baton Rouge LA - restoration
1978: Maidenflight named "Buster", "B7 R"


2012: for sale, named "Yankee Trader"
2012: December, sold to Wilhelm Heinz, Degerfeld Airfield, EDSA, Germany
2013: January, disassembeled by Gerd Hibbeler and the Heinz Bros. for sea transportation to Germany
2013: March, reassembeled and serviced, named "Louisiana Kid"
2013: 01st May, Maidenflight at Degerfeld, flown by Wilhelm Heinz!

 

Top